Vita

Home

Bücher
     · Lieferbare Bücher
     · Bibliografie

Über den Autor
Peter Dyckhoff
in Rundfunk und Fernsehen
Veranstaltungen und Kurse
www.ruhegebet.com
Impressum
E-Mail

Johannes Cassian (360 – 435)



Bischof Dr. Josef Homeyer † und Dr. Peter Dyckhoff in Münster anlässlich seines 25-jährigen Priesterjubiläums.

 

Peter Dyckhoff, 1937 im westfälischen Rheine geboren, studierte Psychologie und war viele Jahre als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens tätig.

Mit 40 Jahren wagte er den totalen Neuanfang: Er studierte Theologie an den Universitäten Münster, Innsbruck und Brixen und wurde 1981 in Brixen zum Priester geweiht. 1982 wurde er Wallfahrts- und Krankenhausseelsorger im niederrheinischen Marienwallfahrtsort Kevelaer.

Danach kam Peter Dyckhoff als Gemeindepfarrer in die Diözese Hildesheim, wo er 1989 den Aufbau und die Leitung der bischöflichen Bildungsstätte "Haus Cassian" im Weserbergland übernahm. 1999 kehrte er in seine Heimatdiözese Münster zurück und widmet sich seither verschiedenen pastoralen Aufgaben.

Peter Dyckhoff wurde promoviert in Theologie/Dogmatik. Thema seiner Dissertation: "Gebet als Quelle des Lebens. Systematisch-theologische Untersuchung des Ruhegebetes, ausgehend von Johannes Cassian" (siehe auch die Website der Kardinal-Kasper-Stiftung).

Seine reichen Erfahrungen als Leiter von Exerzitien-Kursen gibt er als Autor in vielen Büchern und zahlreichen Publikationen zur christlichen Gebets-, Meditations- und Exerzitienpraxis an seine Leser weiter. Darüber hinaus ist Peter Dyckhoff als Referent und Exerzitienleiter in zahlreichen Bildungseinrichtungen tätig.
Peter Dyckhoff hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, das aus alten christlichen Quellen stammende Ruhegebet, welches von Johannes Cassian erstmals schriftlich verfasst und somit tradiert wurde, an die Menschen der heutigen Zeit weiter zu geben. Das Ruhegebet ist eine Antwort auf die tiefe Sehnsucht vieler Menschen nach Frieden und der Erfahrung göttlicher Nähe. Es vermittelt eine Ruhe, die den Übenden auf Gott hin entgrenzt, und die seinen Geist und Körper stabilisiert.




Peter Dyckhoff stellte Texte aus Walter Kardinal Kaspers zehnjährigem Wirken als Bischof von Rottenburg-Stuttgart zu einer spirituellen Anthologie zusammen. Dieses Buch stellt Walter Kasper als geistlichen Lehrer vor, der bei aller intellektuellen Klarheit den Ton von Herz zu Herz trifft und so seinen bischöflichen Leitspruch verwirklicht: „Die Wahrheit in Liebe tun.“

Artikel über Peter Dyckhoff [Auswahl]

*Katholische SonntagsZeitung für Deutschland
"Hingabe schafft Rettung" (Cornelia Schaffeld)

* Rheinischer Merkur:
"Ich gehe mit dem Licht" (Andreas Kaiser)

* Katholische Nachrichten Agentur:
"Zur Freiheit berufen"
(Angelika Prauß)

* Wegbereiter - Magazin für Berufe der Kirche:
"Nicht mit dem Kopf, mit dem Herzen beten!"
(Pater Werder SDS)