Bücher und Medien > Geheimnis des Rosenkranzes

Home

Bücher
     · Lieferbare Bücher
     · Bibliografie

Über den Autor
Peter Dyckhoff
in Rundfunk und Fernsehen
Veranstaltungen und Kurse
     · Hinführung zum Ruhegebet
     · Einübungskurse
     · Vertiefungskurse
     · Jahrestreffen
www.ruhegebet.com
Impressum
E-Mail

440 Seiten, 85 Abbildungen
Hardcover mit Leseband
€ 15,00
FE-Medienverlag, Kißlegg
ISBN 978-3-86357-337-9

Zu beziehen bei
Fe-Medienverlag, Hauptstraße 22,
88353 Kißlegg
Tel.: 07563/608 998-0
Fax: 07563/608 998-9
E-Mail: bestellung@fe-medien.de
www.fe-medien.de





Peter Dyckhoff
Geheimnis des Rosenkranzes

Gebete zu wiederholen und sie an Steinchen, Körnern oder Perlen abzuzählen, gibt es in vielen Weltreligionen. Der Rosenkranz, den wir im Christentum verwenden, besteht aus sechs großen und 53 kleinen Perlen mit einem Kreuz – auf einer Kette oder Schnur aufgereiht. Während des Betens des Rosenkranzes wird immer neu ein Übergang geschaffen vom mündlichen zum betrachtenden Gebet.
Romano Guardini (1885–1968) schreibt: „Dieses Gebet bedeutet das Verweilen in einer Lebenssphäre Mariens, deren Inhalt Jesus Christus ist.“ Dazu möchte dieses Buch beitragen.
Nach dem historischen Überblick und einer leicht verständlichen Erklärung der genauen Gebetsweise des Rosenkranzgebetes erläutert Peter Dyckhoff die einzelnen Geheimnisse des Rosenkranzes mit Kommentaren, die sowohl das aufgezeigte Bild im Gesätz als auch den Glauben vertiefen möchten.

Gerlinde Rieder:
Geheimnis des Rosenkranzes
(Buch der Woche - Radio Maria Südtirol)


Dr. Stefan Hartmann:
Der Rosenkranz als Jesusgebet
(Buchrezension]
Dem Gebet des Rosenkranzes, das auf das Mittelalter und besonders die Kartäuser Dominikus von Preußen (Trier) und Adolf von Essen zurückgeht, haben sich Päpste und große Theologen (Romano Guardini, Hans Urs von Balthasar) in eigenen Schreiben und Büchern gewidmet. 2002 erschien zum 25. Jubiläum seiner Wahl von Papst Johannes Paul II. (2014 von Papst Franziskus heiliggesprochen) das Apostolische Schreiben "Rosarium Virginis Mariae", das fünf neue "lichtreiche Geheimnisse" einführte und ein "Jahr des Rosenkranzes" eröffnete. Auch die prophetischen Marienerscheinungen von Fatima (seit dem13. Mai 1917) haben zum Rosenkranzgebet eindringlich eingeladen. Immer ging es dabei nicht nur um persönliche Frömmigkeit, sondern stellvertretend um ein Gebet für den Weltfrieden. [...]
Pfarrer Peter Dyckhoff ist bekannt als spiritueller Autor, der sich besonders mit dem dem "Ruhegebet" (Freiburg 2021) befasst und eine eigene "Stiftung Ruhegebet" begründet hat. In der Corona-Zeit kam er auf den Gedanken, sich dem verbreitetsten mündlichen Gebet katholischer Christen, eben dem Gebet des Rosenkranzes, zu widmen und seine 15 Geheimnisse durch gut zu verstehende Betrachtungstexte und klassische Bebilderung (meist von Albrecht Dürer) nachvollziehbar und anschaulich zu machen. Zu den traditionellen freudenreichen, schmerzhaften und glorreichen Geheimnissen kommen noch die lichtreichen und trostreichen Geheimnisse. Dyckhoffs realistisch-geistliche Texte mit theologischem Niveau können das Gebet des Rosenkranzes vertiefen und zu einem betrachtenden Gebet machen. Das Buch "Geheimnis des Rosenkranzes" ist kostbar in Balacron mit Goldschrift und mit einem Leseband gebunden und im Fe-Verlag (Kißlegg) zu einem sehr erschwinglichen Preis angeboten. Es eignet sich gut als Geschenk, am besten zusammen mit einem Rosenkranz.