Bücher und Medien > Atme auf

Home

Bücher
     · Lieferbare Bücher
     · Bibliografie

Über den Autor
Peter Dyckhoff
in Rundfunk und Fernsehen
Veranstaltungen und Kurse
     · Hinführung zum Ruhegebet
     · Einübungskurse
     · Vertiefungskurse
     · Jahrestreffen
www.ruhegebet.com
Impressum
E-Mail

HERDER spektrum Band 6689
12,0 x 19,0 cm | ca. 192 Seiten | Kartoniert
ca. € 9,99 / SFr 14.90 / € [A] 10,30
ISBN 978-3-451-06689-4

 

Auch auch Hörbuch erhältlich!

 

 Peter Dyckhoff
 Atme auf
 77 Übungen für Körper und Seele

Wir besitzen ein ungeahntes Potenzial an Kräften, das nicht genutzt wird. Zu den wesentlichen Aufgaben eines Menschen gehört es daher, sich zu entwickeln und zu entfalten. Doch das, was wir sein könnten und sollen, werden wir nicht von selbst: Wir müssen lernen, üben, Erfahrungen sammeln und verarbeiten. Dieses Buch möchte dabei helfen.
Die Übungen sprechen sowohl unsere innere als auch unsere äußere Haltung an und verwandeln sie. Es sind nicht allein Körperübungen, sondern Übungen, die den ganzen Menschen betreffen, ihn in all seinen Dimensionen aufrufen und wandeln. Aus der langjährigen Erfahrung als Exerzitien- und Meditationsleiter gibt Peter Dyckhoff praktisch-spirituelle Anleitung für einfache Bewegungsabläufe, die wenig Zeit in Anspruch nehmen, jedoch große Wirkung auf Körper, Geist und Seele haben.
Alle Übungen sind unkompliziert und leicht durchzuführen für Personen jeden Alters und jeder körperlichen Verfasstheit. Sie haben nichts mit "Leistung" zu tun, sondern ermutigen zu einem behutsamen Umgang mit dem Körper und zur Freude an der Bewegung.
Die Übungswege stimmen mit dem Kern christlicher Tradition überein. Sie vertiefen die Gebetserfahrungen und geben ihnen mehr Kraft. Zu jeder Übung wird die angestrebte Wirkung und der religiöse Bezug dargestellt.


Leseprobe

Ziehe Kraft aus der Stille

Übung
Versuche, dich mindestens einmal wöchentlich für einige Stunden zurückzuziehen.

• Unterbreche bewusst die Routine des Alltags.
• Wähle einen Ort, an dem du dich wohlfühlst (zu Hause, in freier Natur, in einem Kloster).
• Meide in deiner Zurückgezogenheit Begegnungen mit Menschen sowie neue Eindrücke jeglicher Art.
• Genieße die Natur, genieße die Stille - ohne dich in irgendeiner Weise anzustrengen.
• Lass deine Gefühle, Gedanken, Vorstellungen und Bilder zu, so wie sie von selbst kommen und von selbst wieder schwinden.
• Wenn du ihnen Ausdruck verleihen möchtest, zögere nicht, dies in der jeweils entsprechenden Form zu tun.
• Trage Sorge, dass die vielen Eindrücke nicht überhand nehmen und du sie beizeiten ausdrückst.

Wirkung
Jesus musste sich immer wieder dem Übervielen an Aufgaben und an Erwartungen der Menschen entziehen. Er ging an einsame Orte, um zu beten. Das Viele musste dem einen Notwendigen auch in seinem Leben weichen. Wir dürfen und müssen uns in der Begrenztheit unseres menschlichen Wesens immer wieder zurückziehen, um nicht leer zu werden. Es darf nicht sein, dass wir in einen Stress hineingeraten, der uns dem wahren Leben mehr und mehr entfremdet. Schau auf das Verhalten Jesu, wenn du sehr angespannt bist und meinst, dieses oder jenes nicht lassen zu können. Dann wirst du Mut zum Fragment haben, denn alles kannst du nicht leisten.

Religiöser Bezug
„Sie alle wollten ihn (Jesus) hören und von ihren Krankheiten geheilt werden. Doch er zog sich an einen einsamen Ort zurück, um zu beten." (Lukas 5,15b-16)